Markus Leuthold

Finanzbuchhalter, Gossau

Freunde haben mich darauf aufmerksam gemacht, dass die Flugmanöver der Maschinen, die in die zwei Türme und ins Pentagon geflogen sind, nicht einmal von sehr erfahrenen Linienpiloten durchgeführt werden können.

Informationen von freien Journalisten, wie z.B. auf www.911-facts.info, deuten darauf hin, dass es im offiziellen 9/11-Report unvernünftige «Lücken» oder «Auslassungen» gibt. Diese Lücken führen zu Problemen, wenn sie von offizieller Seite nicht wissenschaftlich untersucht und vernünftig beantwortet werden.

Die Lektüre von Daniele Ganser’s «Europa im Erdölrausch» von 2012 und Peter Dale Scott’s «The Road to 9/11» von 2007 deuten für mich darauf hin, dass 9/11 in einem breiten Kontext von vergangenen und zukünftigen Kriegen und Anschlägen gesehen werden muss. Dies hat mich dazu bewogen, diese Petition zu unterschreiben und eine verstärkte Unterstützung der Friedensforschung durch den Bund sehr zu befürworten.

Dieser Beitrag wurde unter Wirtschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.