Andreas Steiner

Masch.-Ing. FH, Craniosacral-Therapeut; Winterthur

Die Untersuchungen sind mehr als dürftig, und es ist Zeit, dass wir 9/11 aufarbeiten, und zwar gründlich. Wir sollten die Untersuchung dieses tragischen Ereignisses und seiner Auswirkungen (verschiedene Kriege, Folter, fragwürdige Häftlingslager, usw.) nicht der nachfolgenden Generation überlassen. Wichtig ist zudem, dass auch in den Medien, Schulen und Universitäten ein kritischer Diskurs geführt wird – und zwar jetzt und nicht erst in 10 Jahren.

Dieser Beitrag wurde unter Ingenieurwesen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.