Patrick Zeller

Architekturstudent, Zürich

Bei Verschwörungstheorien handelt es sich meist um monokausale Erklärungsmuster, die gesellschaftliche und politische Komplexität auf ein dem Einzelnen zugängliches Mass herunterbrechen. Die Verschwörung zum Attentat von 911 wurde Osama Bin Laden nie in einem Prozess nachgewiesen und muss daher als (Verschwörungs-)Theorie gelten.

Die Theorie, dass 19 bärtige Muslime aus der «Achse des Bösen» das «Centre of the free World» (Amerika) angegriffen haben sollten, hört sich für mich wie das Drehbuch zu einem B-Movie an. Ein sehr einfaches Erklärungsmuster. Ich unterstütze deshalb die Forderung nach einer neuen, unabhängigen 911-Untersuchung.

Dieser Beitrag wurde unter Architektur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.