Christian John

Diplomierter Geograf (Phil. ll), Basel

Die Frage nach der Urheberschaft sollte ins Zentrum einer neuen Untersuchung gestellt werden. 10 Jahre danach – und wahrscheinlich noch für sehr lange – wissen wir nicht, wer eines der grössten Verbrechen dieses Jahrhunderts tatsächlich durchgeführt hat.

Bis heute wurde in den USA – wahrscheinlich aus Staatsräson – keine ausreichende kriminaltechnische Untersuchung zu 9/11 vorgenommen, wie sie bei jedem Mordanschlag üblich ist. Die zweifelsfreie Identifikation der nach «offizieller Verschwörungstheorie» mutmasslichen 19 Attentäter konnte nicht geleistet werden. Weder Osama bin Laden noch Khalid Sheikh Mohammed wurden je offiziell angeklagt, weil wohl stichhaltige Beweise fehlten/fehlen.

Die US-Ermittler – und im Prinzip wir alle – haben keine Ahnung, wer die unglaublichen Anschläge von 9/11 in Tat und Wahrheit durchgeführt hat. Diese entscheidende Frage kann auch uns in der Schweiz nicht egal sein. Die Konsequenzen aus 9/11 sind bekanntlich global und betreffen unsere schützenswerten Rechtsgüter. Deshalb unterstütze ich die Forderung nach einer neuen, möglichst unabhängigen und internationalen 9/11-Untersuchung.

Dieser Beitrag wurde unter Andere veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.